Edelbrennerei Dirker

Arno Dirker – geistvoller Alchemist und mutiger Destillateur

Fasziniert vom Brennen erwarb Arno Dirker 1992 das Brennrecht und eine eigene Anlage. Dann ging es Brand auf Brand. 1993 gab es bereits den zweiten Platz bei der „Destillata“, 1994 den Titel „Schnapsbrenner des Jahres“. Ein weiterer Höhepunkt der hochgeistigen Karriere folgte 2004 beim 1. World-Spirits Award & Festival in Bad Kleinkirchheim. Damals wurde der Ideenreiche Dirker bei den Obst-Spirituosen zum Sieger gekürt und als „World-Class Distillery“ ausgezeichnet: 26 von 30 eingereichten Produkten wurden prämiert – eine fast unglaubliche Bilanz!

Hier eine kleine Übersicht über unsere letzten Brände des Monats:

Alle Brände, Geiste und Liköre finden Sie in unserem Online-Shop !

Hier finden Sie außerdem unsere aktuelle Preisliste.

Die Edelbrennerei Dirker - Eine der meist ausgezeichneten Brennereien international

Tipps und Besondere Leistungen:

Erläuterung des auf unseren Produkten angebrachten Datums!

Sehr geehrte Damen und Herren der hochgeistigen Genusswelt.

Seit 1987 brenne ich nun Schnaps und habe im Laufe der Zeit festgestellt, dass es Destillate gibt, die im Laufe des Alterungsprozesses immer besser und reifer werden, wie z.B. Zwetschgenwasser im Holzfass gelagert schmeckt nach 20 Jahren richtig super. Im Gegenzug habe ich aber auch bemerkt, dass es Brände und Geiste gibt, die nur eine sehr kurze Lagerzeit haben bis zum vollen Hochgenuss, z.B. ein Jahr oder 1,5 Jahre. Das wären, um nur einige Beispiele zu nennen, Williams Christ Birne, Quittenbrand, Schattenmorellen oder Morellenfeuerkirsche sowie alle säurearmen Äpfel: Klarapfel, Gravensteiner, Jamba etc. selbst wenn diese dunkel und temperiert gelagert werden, ist das von mir aufgedruckte Verzehrempfehlungsdatum nicht als Mindesthaltbarkeitsdatum anzusehen, sondern vielmehr als ein Datum, ab dem der Brand altert und immer mehr die jugendliche Frische verliert und das fruchtige Aroma sich abschwächt, bei einer Williamsbirne bis hin zum Ranzig werden.

Aus dieser Erkenntnis heraus habe ich mein zuständiges Lebensmittelamt und diese das Regierungspräsidium gebeten, mir zu erlauben, und das seit dem Jahre 2013 im Dezember, das Verzehrempfehlungsdatum auf die Flasche aufbringen zu dürfen, um Sie als Kunden darauf hinzuweisen, wann Sie die Spirituose getrunken haben sollten! Dies wurde mir daraufhin genehmigt und seit dieser Zeit wandle ich die Etiketten nach und nach um und bringe dieses Datum an.

Bei vielen meiner Händler hat das zu Unmutsäußerungen geführt, was für mich etwas unverständlich ist, da es gerade für den Handel und die Gastronomie von Vorteil ist, um dem Kunden das Produkt nach bestem Wissen und Gewissen zu verkaufen, dass es noch „Top“ ist. Ein unzufriedener Kunde geht meist nicht mehr in den Laden einkaufen, nur einer von zehn wagt es, dem Händler eine solche Flasche zurückzugeben und zu monieren!

Bei meinen Endverbraucherkunden ist das Datum ganz super angekommen und angenommen worden. Diese haben nun endlich einen Anhaltspunkt und können sich orientieren! Seien wir doch mal ehrlich: wir bekommen eine Flasche Wein geschenkt, legen sie in den Keller und irgendwann nach ein bis zwei Jahren entdecken wir sie beim Ordnung machen. Voller Euphorie wird die Flasche beim Candlelight Dinner geköpft und der Wein schmeckt firn, schal und oxidiert! Mit einem Verzehrempfehlungsdatum bei sachgerechter Lagerung wäre das nicht passiert.

Wie ich nun aus noch unbestätigten Quellen in Berlin erfahren habe, wird die Kennzeichnungsverordnung wohl in nächster Zeit dahingehend geändert, dass zukünftig alle Spirituosen mit einem entsprechenden Datum versehen werden sollen und mit einer Empfehlung, was die sachgerechte Lagerung anbelangt!

Ich für meine Seite bin sehr stolz darauf, dass auf meinen Anstoß hin endlich eine längst überfällige Kennzeichnungsempfehlung zur Pflicht wird zum Schutz und Wohle des Verbrauchers.

Verkostungsabend in der Brennerei für Einzelpersonen, Paare, Familien und Kleingruppen
Sehr geehrte Freunde und Liebhaber unserer Destillate!

Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir Termine für Einzelpersonen, Paare, Familien und Kleingruppen festgelegt. Anmeldungen hierfür bis spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin schriftlich per Email an info@dirker.de. Bitte Namen und Adressangaben, auch die Personenanzahl angeben. Wir benötigen die Daten, um Ihnen die Rechnung zu stellen, welche im Voraus zu zahlen ist, spätestens bis eine Woche vor Veranstaltung!

Die Verkostung findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen angemeldet haben. Sollten es weniger als 12 Anmeldungen sein, behalten wir uns vor, den Termin abzusagen bzw. zu verschieben.

Zum Ablauf des Verkostungs-Brennabends:

Herr Dirker ist persönlich anwesend und führt durch die Verkostung. Herr Dirker wird Sie mit einem Glas Sekt (im Winter auch Glühwein) begrüßen. Es erfolgt eine Erläuterung der Betriebsgeschichte mit Führung über das Anwesen/Gelände und Besichtigung der Kapelle. Sodann erfolgt die Erläuterung im Betriebsgebäude mit Verkaufsladen, Versandabteilung, Abfüllung, Brennanlagenerklärung. Herr Dirker brennt für Sie live einen seiner Edeldestillate, während Sie direkt im Brennraum vor der Brennanlage an einem Tisch mit reichhaltigem Vesper sitzen und dem Brennvorgang zusehen, wobei Herr Dirker einen Vortrag über den Weg der Früchte vom Baum in die Flasche hält.

Als Vesper gibt es Hausmacher Wurst, Käsewürfel und frisches Brot. Kosten pro Person 49,- €. Es wird hauseigener Apfelwein und Wasser gereicht! Gut gestärkt werden dann ca. 10 Destillate und vier Liköre gereicht, welche durch Herrn Dirker ausführlich erklärt werden!

Gerne erwarten wir Ihre Anmeldung und freuen uns auf Ihren Besuch!

An dieser Stelle darf ich auf die richtige Trinktemperatur hinweisen. Destillate dieser Klasse gehören nicht ins Eisfach oder Kühlschrank. Man genießt sie bei Zimmertemperatur von ca. 18°C.
Die Flaschen sollten nach dem Transport aus dem Karton genommen werden und aufrecht stehend an einem lichtgeschützten Ort gelagert werden. Durch stetig einfallende UV Strahlung kann das Destillat die Struktur verändern und kann bei Williams, Quitte, Erdbeer usw. zu Aromaverlust führen. Wird das Destillat im Liegen gelagert, kann es einen korkigen Geschmack annehmen.

Wir fertigen Ihr Flaschenetikett nach Ihrer Vorgabe und Ihrem Text für besondere Gelegenheiten oder auch als besonderes Geschenk. Die Etiketten sind Einzelstücke und werden von Hand für Sie gezeichnet.

Sonderabfüllungen für Firmenweihnachtsfeiern, Geburtstage, Jubiläen, Firmen- oder Privatfeiern, Danksagungen, Hochzeiten usw.
 

 

 Preise:             Für Einzelflaschen berechnen wir:
                          4,- € pro 0,5 Liter-Etikett (für große Flaschen)
                          5,- € pro 0,2 Liter-Etikett (für kleine Flaschen)
                          ab 10 Flaschen berechnen wir 50 Cent pro Etikett
                          ab 30 Flaschen ist das Sonderetikett kostenlos
 
Bei mehreren Sonderetiketten (ab 10 Stück), bei denen jedes Etikett einzeln angefertigt werden muß, weil z.B. jedes Etikett mit einem anderen Namen versehen werden muß, wird ein zusätzlicher Betrag von 1,- € je Etikett erhoben.
Bei Etiketten aus unseren Beispielen 1 – 24 werden lediglich der Name und die Sorte an Ihre Wünsche angepasst, ansonsten sind hier keine Änderungen oder Korrekturen möglich, sie werden so wie sie sind erstellt.
Bei freier Gestaltung nach Ihren Vorgaben erhalten Sie nach Fertigstellung per Email einen Korrekturabzug zur Freigabe (bei Nichtgefallen sind Korrekturen danach 1x kostenlos möglich).
Für die Bearbeitung benötigen wir 14 Tage Vorlaufzeit!

„Craft Spirits Berlin“

„Wir sind voller Stolz, Ihnen, liebe Freunde der hochgeistigen alkoholischen Welt, mitteilen zu dürfen, dass wir auf internationaler Ebene zur zweitbesten Brennerei gekürt wurden: Wir haben den begehrten Titel „Craft Distillery of the Year Best in Show“ in Silber gewonnen.

Insgesamt erhielten wir 37 Medaillen für unsere Geiste, Brände und Wässer. Ganz besonders freut es uns, dass unsere Destillate völlig ungezuckert in den Gruppen gegen die Mitbewerber mit gesüßten Destillaten sich bewähren konnten. Es ist wichtig, Ihnen diese Info mitzuteilen, da ab dem 25. Mai 2021 europaweit die neue Spirituosenverordnung in Kraft tritt. Diese besagt, dass die Zuckermengen von Obstbränden von bisher 8 Gramm je Liter nun auf 18 Gramm erhöht werden dürfen.

Wir verzichten gänzlich auf Zucker

Wir sind deshalb im Verband traditioneller Destillerien und in der Vereinigung Rosenhut als auch im Verein der Kahlgründer Brenner“

Arno  und Katarzyna Dirker mit Brennereiteam  

 

+++ Unsere ausgezeichneten Destillate +++

Gold erhalten haben:
Kardamom

Piment
Sternanis
Bucheckern

 

 Silber erhalten haben:
Lorbeerblätter
Zitronenthymian
Zitronenmelisse
Tonkabohne
Kümmelgeist
Pfefferminz
Muskateller Salbei
Pestwasser
Apfelweinhefe
Anis-Birne
Ringlowasser
Haselnuss
Grapefruit
Bergamotte

 

  Bronze erhalten haben:
Oregano
Wasserdost
Rauhnachtsbrand
Dirker Original Gin
Koriander
Fenchel
Thymian
Zitronenverbene
Ingwergeist
Walnussgeist
Zierapfel
Cornwalliser Nelkenapfel
Wahlsche Schnapsbirne
Julybirne
Quittenbrand
Schwarze Mohrenkirsche
Katinkazwetschge
Holunderbeere
Blutorange 

Als beste deutsche Brennerei erhält DIRKER den Goldenen Preis vom Bundeslandwirtschaftsministerium

DLG verleiht 38 Medaillen für Edelbrennerei Dirker.

24x Goldener Preis

12x Silberner Preis

2x Bronzener Preis.

Hinweis: 

Mittwochs und außerhalb unserer Geschäftszeiten erhalten Sie eine kleinere Produktauswahl auch im Landgastof Behl in Blankenbach. Ein Versand ist jedoch nicht möglich!

Eine kleine Auswahl ist auch bei Feingeist Rewe Markt in Mömbris erhältlich. Nur während der normalen Ladenöffnungszeiten. 

Brennerei und Standesamt

Jetzt auch Trauungen bei uns möglich!

Unsere kleine Privatkapelle auf unserem Brennerei-Hofgut wurde als Trauraum ernannt. Sie ist nun offizielles Standesamt des Landes Hessen.

Die „Grenzkapelle“ – so der Name – wurde 2009 errichtet und bietet Platz für 16 Personen (erweiterbar bis 20) plus Brautpaar. 

Trauungen in der Hofkapelle

Hier können Sie eine Checkliste downloaden

Checkliste PDF (bitte ausgefüllt und unterschrieben an uns zurück !)

Checkliste Hochzeit Kapelle_PDF1

Für Schmuck und Dekoration muss selbst gesorgt werden. Gegen Aufpreis kann dies auch von uns arrangiert werden. 

Maximal 16 Personen haben Platz in der Kapelle. Nachdem das Brautpaar Platz genommen hat, können notfalls noch vier weitere Stühle in den Mittelgang gestellt werden. 

Bei Sektempfang mit unseren Schäumern schenken wir aus. Bei fremdem Sekt schenkt das Brautpaar selbst aus

Das werfen von Reis sowie Konfettis ist nicht gestattet

Anmeldungen, Buchungen und Terminvergaben sind nur über das Standesamt der Gemeinde Freigericht möglich!

Diese Fruchtbeschreibung soll Ihnen einen kleinen Einblick in die geistvolle Welt der Destillationskunst verschaffen. Ich verarbeite in meinem Betrieb oft Früchte, von denen so Mancher nicht mal gehört hat. Sehr oft ist das Sammeln, das Auffinden von Standorten, die Verarbeitung sehr sehr zeitraubend und kostenintensiv. Auch giftige Früchte werden von mir verarbeitet, und die Untersuchungskosten in den Laboratorien – ob sich nun die Toxigene durch die Hitzeeinwirkung zersetzt haben oder nicht – sind auch nicht gerade billig. Trotzdem möchte ich für Sie immer neue Früchte suchen, um die Düfte und Geschmackstoffe mit der Kunst der Destillation in das Degustationsglas zu bringen.An dieser Stelle darf ich auch auf die richtige Trinktemperatur hinweisen. Destillate dieser Klasse gehören nicht ins Eisfach oder in den Kühlschrank, man genießt sie bei Zimmertemperatur von etwa 16 – 18° Celsius. Auch ist das richtige Glas zu wählen. Noch vor kurzer Zeit hatte man das altbekannte „Stamperl“ und etwas später dem hochgelobten Cognac-Schwenker. Beide Gläser sind ungeeignet.

Inzwischen hat sich die Glasindustrie auf die Produkte der Destillateure eingestellt, und es gibt von bekannten Firmen kleine, 2 cl fassende kugelig-bauchige, mit einem kleinen Kamin versehene Verkostungsgläser. Führt man ein solches Glas langsam an die Nase heran, so kann man die harmonische Vereinigung von Duftaromen und Alkohol wahrnehmen und genießen, ohne dass stechender Alkohol beim Riechen die schönen Fruchtaromen überdeckt. Inzwischen ist die Palette meiner Destillate sehr groß geworden und da ich nur eine kleine Brennerei habe, sind von manchen Destillaten zeitweise nur kleine Mengen erhältlich. Ebenso ist die Beschaffung der Früchte, die nur aus unserer nächsten Umgebung stammen nicht in jedem Jahr gleich groß in der Menge. Jedoch prägen die unterschiedlichen Böden und wechselnden klimatischen Bedingungen meine Schnäpse. Mit nachfolgender Fruchtsortenbeschreibung hoffe ich, Ihnen einen kleinen Einblick in die geistvolle Fruchtwelt zu verschaffen. Prosit.

Was sind Brände, Wasser, Geiste und Spirituosen?

Brände und Wässer

Das ist die reinste Form von Destillaten. Sie dürfen laut Gesetz nur den aus fruchteigenem Zucker gewonnenen Alkohol enthalten, und sind somit 100% Fruchtdestillate. Das kann bei manchen Beerenfrüchten recht wenig sein, und das Produkt sehr verteuern.

Geiste

Geiste sind meist Destillate, die aus Früchten hergestellt werden, die wenig oder gar keinen Zucker enthalten (Pilze, Zwiebeln, Spargel, Himbeeren). Die Früchte werden mit einem Fremdalkohol überzogen und einige Zeit extrahiert, dann zu gegebenem Zeitpunkt destilliert und tragen dann die Bezeichnung „Geist“.

VORSICHT: In neuster Zeit dürfen aber auch solche Geiste die Bezeichnung Brand oder Wasser tragen, wenn auf einem Zusatztext auf dem Etikett vermerkt wird: Gewonnen durch Extraktion und Destillation mit Fremdalkohol!

Obst-Spirituosen

Spirituosen bestehen aus einem gewissen Anteil von 100% Fruchtdestillaten, verdünnt mit Fremdalkohol. Der zugesetzte Fremdalkohol kann bis zu 70% betragen.
Diese Produkte werden als Billigspirituosen auf dem EG-Agrar-Alkoholmarkt unsere Supermarktregale füllen. Sie sind eindeutig als Spirituosen gekennzeichnet und dürfen mit bis zu 70g Zuckerzusatz pro Liter Spirituose abgerundet sein. Die Fruchtbezeichnung steht niemals in Beziehung zu Begriffen wie Geist, Brand oder Wasser.

Was sind Selektionen?

Das Wort Selektion entsteht aus Selektieren – also Auslesen. Sprich Williams Selektion – Williams Auslese. Hier haben wir uns die Mühe gemacht, die schönsten Birnen herausgesucht, Stiele und Kerngehäuse entfernt, und das Fruchtfleisch extra abdestilliert. Ebenso machen wir das bei Mirabellen, Zwetschgen, Frühkirschen und Renekloden.

Zum Thema Liköre

Da ich nicht auf jede einzelne Likörsorte näher eingehen möchte, habe ich hier ein paar Grundsätzlichkeiten zusammengetragen. Alle unsere Liköre werden aus frischen Früchten hergestellt. Diese werden in Alkohol eingelegt, manchmal bis zu einem Jahr lang, dann abgepresst. Der abgelaufene Saft wird dann mit Zuckerwasserlösung versetzt, und je nach Obstsorte noch mit Gewürzen verfeinert. Fast alle Liköre finden ihre Verwendung im Aperitif zum Aufgießen mit Sekt als „Kir“ oder übers Dessert.

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!

Edelbrennerei Dirker
Alzenauer Straße 108
63776 Mömbris

Tel: 06029-7711
Fax: 06029-7744

info@dirker.de